Transfertechniken, Lagerung und Basale Stimulation

inkl. MwSt., kostenloser Versand

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Beschreibe hier dein Produkt. Erkläre kurz, worum es sich handelt und hebe die Besonderheiten hervor.

Transfertechniken, Lagerung und Basale Stimulation

Techniken zum Transfer von Behinderten für Pflegepersonal und Angehörige

Wahrnehmung und Bewegung sind Grundlage für die Ausbildung eines individuellen und vollständigen Körperschemas. Angeborene oder erworbene Bewegungs- oder Wahrnehmungsstörungen beeinflussen das Körperselbstbild und verhindern somit eine adäquate Interaktion des Betroffenen mit der Umwelt. Ein verändertes soziales Verhalten und eine gestörte Affektkontrolle sind die Folgen. Angst, Wut, Schreien, Ablehnung, Gleichgültigkeit bis hin zur körperlichen Gewalt sind nun Mittel zur Kommunikation.

In diesem Kurs lernen Sie die häufigsten Wahrnehmungsstörungen kennen und bekommen Strategien aufgezeigt, mit gezielter Unterstützung des Erkrankten das Erleben und Interagieren mit der Umwelt täglich zu fördern. Die gezeigten Techniken beanspruchen nur wenig Zeit und können somit täglich in den Alltag integriert werden.

 Inhalte:
 - Neurobiologische Erkenntnisse: Neuroplastizität, neurale Mechanismen, Transfergrundregeln
- Störungsformen: Aphasie, Agnosie, Apraxie, Neglect, Pushersymptomatik, UMNS
- Therapie und Handling: Basale Stimulation, Approximationsbehandlung, Lagerung und Transfer am Beispiel des hemiplegischen Patienten

 Zielgruppen:
- Pflegekräfte
- Krankenschwestern/Pfleger
- Physiotherapeuten
- Pflegende Angehörige

Dozent: Tobias Holzapfel, Physiotherapeut & Lehrkraft
(Diesen Kurs bieten wir als Inhouse-Schulung für Pflegeeinrichtungen an. Kontaktieren Sie uns bei Fragen hierzu) 

Fortbildungseinheiten

Created with Sketch.

16 UE / 16 FP

Inhouse Fortbildung

Created with Sketch.

Den Kurs können Pflegeeinrichtungen für ihre Angestellten bei uns als Inhouse-Fortbilung buchen. Der Dozent hält den Kurs vor Ort.

Kosten

Created with Sketch.

250,00 Euro